Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d), Schwerpunkt: Metall- und Kunststofftechnik

#MAF – Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

Maschinen- und Anlagenführer arbeiten in unterschiedlichen Produktionsbereichen der Wirtschaft. Sie bereiten Arbeitsabläufe vor, richten die Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, überprüfen die Funktionen und nehmen sie in Betrieb. Dabei überwachen sie den Produktionsprozess und steuern den Materialfluss. Zudem inspizieren und warten sie Maschinen in regelmäßigen Abständen, um deren Betriebsbereitschaft sicherzustellen.

Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre und wird in fünf verschiedenen Schwerpunkten ausgebildet. Bei LAPP erfolgt die Ausbildung im Schwerpunkt 'Metall- und Kunststofftechnik'.

Die Ausbildungsmaßnahmen bei LAPP finden hauptsächlich in den Fertigungsbereichen unserer Schwestergesellschaften am Standort Stuttgart statt.

DAS SIND DEINE AUFGABEN

  • Einrichten und Bedienen von Maschinen und Anlagen in der Produktion
  • Steuern und Überwachen des Materialflusses
  • Auswählen und Anwenden von Prüfverfahren und Prüfmitteln
  • Auswählen und Bearbeiten von Werkstoffen nach technischen Unterlagen
  • Auswählen und Anwenden von manuellen und maschinellen Fertigungstechniken
  • Nutzen von Steuerungs- und Regelungseinrichtungen
  • Inspizieren und Warten von Maschinen und Anlagen sowie Beheben von Störungen
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Berücksichtigen der Vorgaben des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit und der Wirtschaftlichkeit
  • Dokumentieren von Produktionsdaten
  • Abstimmen mit vor- und nachgelagerten Bereichen
  • Vorbereiten der Arbeitsabläufe

DAS ZEICHNET DICH AUS

  • Guter Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
  • Solides Grundwissen in Mathematik
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • Körperliche Ausdauer und Belastbarkeit
  • Sorgfältiges Arbeiten und Genauigkeit
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein
  • Engagement, Hilfsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Kritikfähigkeit (aktiv/passiv) sowie Veränderungsbereitschaft

DAS SIND GUTE GRÜNDE FÜR DIE DUALE AUSBILDUNG BEI #LAPP

  • Werteorientiertes Familienunternehmen & Global Player
  • Regelmäßiger Abteilungswechsel (ausbildungsrelevant)
  • Regelmäßige Feedbackgespräche (Selbst-/Fremdwahrnehmung)
  • Schulungswochen (Einführungsschulungswoche inkl. Teamtraining, Aufbauschulungswoche I, Aufbauschulungswoche II, Schlussschulungswoche)
  • Auslandsentsendung [Voraussetzung u. a. Ø von mind. 2,4 (Berufsschule)]
  • Platz für eigene Ideen und Engagement
  • Ausgleich und Zusammenkommen, u. a. durch: eigenen Azubi-Pausenraum, Nutzung des Freizeit- und Sportangebots von LAPP, Teilnahme am jährlichen 'Internationalen Fuß- und Volleyballturnier' der LAPP Gruppe, gemeinsamen Besuch des 'Stuttgarter Frühlingsfests' und des 'Cannstatter Wasens', LAPP Weihnachtsmarkt
  • Modernes Betriebsrestaurant mit saisonalem & regionalem Angebot, inkl. Frühstücksservice
  • Gute öffentliche Anbindung durch Stadtbahn-Haltestelle 'Lapp Kabel' (U12)
  • Flexible Arbeitszeit
  • Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Jahr
  • Freiwillige Sozialleistungen und Zuschüsse (Essensgeld/Fahrtkosten)
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Kostenübernahme Bücher/Lehrmaterialien (Pflichtlektüre Berufsschule)
  • Prämie mit erfolgreichem (sehr gut – gut) Abschluss der dualen Ausbildung