BWL-Industrie

#BWLIND – BWL-Industrie

Das duale Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), Standort Stuttgart verbindet ein wissenschaftliches Hochschulstudium und praktische Erfahrungen in einem Unternehmen (= Dualer Partner).

Es gliedert sich in jedem Studienjahr in Theoriephasen an der Dualen Hochschule, Fakultät 'Wirtschaft' und in Praxisphasen bei LAPP. Durch die Abwechslung profitieren die Studierenden nicht nur von der Vermittlung des theoretischen Wissens, sondern auch von der direkten Anwendung in der Praxis (= praxisintegriertes Studium).

Der Studiengang BWL, Studienrichtung Industrie ermöglicht mit erfolgreich abgeschlossenem Studium ein breitgefächertes Tätigkeitsfeld in sämtlichen kaufmännischen Funktionen der Industriebranche, wie bspw. Controlling/Finanz- und Rechnungswesen, Einkauf, Logistik, Marketing, Personal, Vertrieb.

Das Studium dauert drei Jahre und schließt mit dem international anerkannten akademischen Grad 'Bachelor of Arts (B.A.)' ab. Die Leistungsbewertung im Bachelorstudium der DHBW erfolgt nach Maßgabe des European Credit Transfer Systems (ECTS).

Das Studium an der DHBW ist modularisiert.

DAS SIND DIE MODULBEREICHE

  • Betriebswirtschaftslehre (Unternehmensrechnung, Technik der Finanzbuchhaltung, Bilanzierung und Besteuerung, Personalwirtschaft, Organisation und Projektmanagement, Integriertes Management)
  • Volkswirtschaftslehre (Grundlagen der VWL und Mikroökonomik, Makroökonomik, Wirtschaftspolitik)
  • Recht (Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht)
  • Mathematik und Statistik
  • Studienrichtungskernmodule (Industriebetriebslehre und Grundlagen der Materialwirtschaft, Grundlagen der Produktionswirtschaft und Logistik, Industrielles Management im digitalen Kontext, Informationsbeschaffung und Marketingentscheidungen, Weiterführende Unternehmensrechnung, Betriebswirtschaftliche Optimierungsrechnungen und Analyseverfahren, Wirtschaftsenglisch, Industrielles Management im nationalen + internationalen Kontext, Industrielles Management im Dienstleistungskontext, Integrationsseminar zu Branchenthemen)
  • Studienrichtungswahlfach I+II (ab 5. Semester als Vertiefung wählbar; Optionen: Marketing, Personalmanagement, Material- und Produktionswirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen/Controlling)
  • Schlüsselqualifikationen I-III (Wissenschaftliches Arbeiten, Präsentations- und Kommunikationskompetenz, Wissenschaftstheorie und Methoden der empirischen Forschung, Unternehmenssimulation, Projektskizze zur Thesis)
  • Bachelorarbeit
  • Praxismodul I-III [Kennenlernen der verschiedenen Tätigkeitsfelder eines Betriebswirts (m/w/d) durch Mitarbeit in den studiumsrelevanten Funktionsbereichen bei LAPP unter Anwendung der in den Theoriemodulen erworbenen Kenntnissen (fachlich/methodisch/handlungsorientiert) – darüber hinaus selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Einbringen eigener Ideen/Verbesserungen in Arbeitsabläufe und Entwicklung konstruktiver Lösungen, enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit vor- und nachgelagerten Organisationseinheiten, aktives Mitwirken in bereichsinternen sowie -übergreifenden Projekten als auch Übernahme von Verantwortung in eigenen; Schreiben von zwei Projektarbeiten (2./4. Sem.)]

DAS ZEICHNET DICH AUS

  • Sehr gute bis gutes Abitur oder Fachhochschulreife (hier: + Studierfähigkeitstest)
  • Sehr gute bis gute Deutsch- und Englischsprachkenntnisse
  • Mündliches sowie schriftliches Ausdrucksvermögen und Rechtschreibsicherheit
  • Kontaktbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit
  • Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Analytisches und lösungsorientiertes Denken
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Flexibilität
  • Engagement, Hilfsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Kritikfähigkeit (aktiv/passiv) sowie Veränderungsbereitschaft

DAS SIND GUTE GRÜNDE FÜR #LAPP ALS DUALEN PARTNER

  • Werteorientiertes Familienunternehmen & Global Player
  • Regelmäßiger Abteilungswechsel (studiumsrelevant)
  • Regelmäßige Feedbackgespräche (Selbst-/Fremdwahrnehmung)
  • Schulungswochen (Einführungsschulungswoche inkl. Teamtraining, Aufbauschulungswoche I, Aufbauschulungswoche II, Schlussschulungswoche)
  • Auslandsentsendung [Voraussetzung u. a. Ø von mind. 2,4 (DHBW)]
  • Platz für eigene Ideen und Engagement
  • Ausgleich und Zusammenkommen, u. a. durch: eigenen Azubi-Pausenraum, Nutzung des Freizeit- und Sportangebots von LAPP, Teilnahme am jährlichen 'Internationalen Fuß- und Volleyballturnier' der LAPP Gruppe, gemeinsamen Besuch des 'Stuttgarter Frühlingsfests' und des 'Cannstatter Wasens', LAPP Weihnachtsmarkt
  • Modernes Betriebsrestaurant mit saisonalem & regionalem Angebot, inkl. Frühstücksservice
  • Gute öffentliche Anbindung durch Stadtbahn-Haltestelle 'Lapp Kabel' (U12)
  • Flexible Arbeitszeit
  • Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Jahr
  • Freiwillige Sozialleistungen und Zuschüsse (Essensgeld/Fahrtkosten)
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Übernahme Teilnahmegebühren für DHBW-Vorkurs 'Mathematik'
  • Kostenübernahme Gebühren/Beiträge an der DHBW (Verwaltungskosten-/Studierendenwerksbeitrag, Skriptengeld)
  • Kostenübernahme Bücher/Lehrmaterialien (Pflichtlektüre DHBW)
  • Prämie mit erfolgreichem (sehr gut – gut) Abschluss des dualen Studiums